Dienstag, 20. Oktober 2015

LONDON IS ALWAYS A GOOD IDEA


Nachdem ich die letzten Tage auf Instagram ("cashmerebow") immer mal wieder Bilder von meiner London-Reise in 2011 gepostet hatte, dachte ich mir, dass ich euch diese (und einige weitere) auch hier zeigen könnte. Außerdem möchte ich in meinem Blog die Kategorie TRAVEL vermehrt mit aufnehmen und habe so die Möglichkeit euch aus vergangenen Reisen zu berichten. 

London selbst ist eine tolle Stadt. Ich kann leider nicht mehr allzu viel dazu sagen, da es schon einige Jahre her ist und mich damals das Reisefieber noch nicht so gepackt hatte wie es heute der Fall ist. Ich weiß trotzdem noch ganz genau, dass ich es unglaublich dort fand. Und gerade weil ich 2011 noch nicht alles so genießen und schätzen konnte wie heute (was auch zum Teil daran lag, dass es kein Urlaub sondern eine Sprachreise in meiner damaligen Ausbildung war) möchte ich unbedingt in naher Zukunft noch einmal dorthin fliegen. Einfach weil ich alles mit meinen jetzigen Augen sehen möchte und weiß, dass ich es nun richtig genießen könnte. 


ENG: Since I showed some pictures of my trip to London in 2011 on Instagram ("cashmerebow") I conceived to post these (and a few more) here on the blog as well. I also wanted to extend my blog with a TRAVEL category. So know I´m able to report from a past trip.

London itself is a great city. Unfortunately I´m unable to tell everything in detail due to the time period which has passed meanwhile. Furthermore I was not yet bitten by the travel bug then and therefor wasn´t able to enjoy the trip as much as I would do nowadays (partly because of the fact that it was no private holiday travel but a language trip in the course of my education at the time). So I´d really like to travel there again to be able to see and enjoy London a new way.


Als wir ankamen, haben wir erst einmal ein wenig die Gegend um die Sprachschule herum erkundet, bevor wir abgeholt wurden. Die Schule und die Unterkünfte der meisten von uns (wir waren die zwei Wochen in Gastfamilien untergebracht) befanden sich nicht direkt in London sondern in Windsor. Um London zu erkunden, mussten wir auf Ausflüge mit unseren zuständigen Aufsehern warten. Windsor an sich ist eine wirklich zauberhafte Gegend mit richtig schönen Gebäuden und Ortschaften.  

When we arrived, we explored the area around the language school before we were picked up by our host families. The school as well as our accommodations weren´t directly located in London but in Windsor which is very pretty with beautiful buildings. 




Die kompletten zwei Wochen über hatten wir fantastisches Wetter. Außer wenn wir direkt in London und noch genauer auf der Oxford Street waren. Hier weinte tatsächlich jedes Mal der Himmel. An einem der letzten Tage, an dem wir noch einmal nach London fuhren, hatten wir aber strahlenden blauen Himmel und das habe ich dann umso mehr genossen. 

There was fabulous weather the whole two weeks. Except we visited London and more precise Oxford Street. It seemed that the sky ended up weeping all day long. At our last day on which we drove to London we´ve had a clear blue sky and I enjoyed it even more. 



Und hatte ich schon erwähnt, dass die Architektur in London einfach ein Traum ist? Windsor Castle, House of Parliament, Buckingham Palace.... um nur ein paar zu nennen. 

And did I mention this dreamlike architecture in London? Windsor Castle, House of Parliament, Buckingham Palace.... just to name a few. 



Den letzten vollen Tag habe ich genutzt um mir Windsor Castle von außen und innen anzusehen. Und außerdem erfahren, dass die Queen ihre Zeit nicht immer im Buckingham Palace verbringt sondern auch in Windsor Castle zuhause ist (wo sie sich gerade aufhält sieht man an der Fahne, die ganz oben auf dem Schloss gehisst wird). 

I seized the last full day to visit Windsor Castle from outside and inside. And found out that the Queen doesn´t spend all of her time in Buckingham Palace but in Windsor Castle as well (where she´s staying can be seen by the flag which gets hoisted on top of the castle). 


Wenn ich jetzt die Bilder sehe, möchte ich erst recht am liebsten meine Koffer packen, zum Flughafen fahren und ins nächste Flugzeug steigen. ♥ War von euch schon einmal jemand in London? Was habt ihr für Erfahrungen gemacht?

Now that I look back through these pictures I would love to pack my bags, take a taxi to the airport and hop into a plane. ♥ Have some of you already been to London? What have been your experiences? 

Freitag, 2. Oktober 2015

VON SPONTANITÄT UND DER ENTDECKUNG MEINER LIEBE ZU MACARONS



So überhaupt nicht geplant und doch das absolute Highlight des Tages (und vielleicht gerade deswegen?). Schon immer waren für mich spontane Aktionen die Situationen im Leben, die mir am meisten Spaß gemacht haben. Möglicherweise einfach deshalb, weil man nicht im Vornherein drüber nachdenken und somit keine Erwartungen haben konnte.

Gestern gab es wieder einmal so einen Moment. Ich hatte beim Frühstück meiner Tante eine Nachricht gesendet und als dann ihre Antwort kam, haben wir festgestellt, dass sie sich gerade gemeinsam mit einer Freundin auf dem Rückweg von Wien befand und einen Zwischenstopp in Nürnberg einlegen würde, bevor es mit dem Zug weiter in Richtung Heimat ging. Da ich ungefähr zur gleichen Zeit von der Arbeit heimkommen würde, wie ihr Bus in Nürnberg eintraf, haben wir beschlossen, uns dort spontan zu treffen. Und so kam es dann auch.

Zu dritt liefen wir durch die Innenstadt bis wir am W2 (in der Plobenhofstraße) vorbeikamen. An dieser Stelle möchte ich gestehen, dass ich lange Zeit wohl so ziemlich die einzige Person auf diesem Planeten war, die nicht komplett verrückt nach Macarons war. Bis ich meinen ersten Macaron probierte, gingen gefühlt Jahre ins Land. Und als es dann endlich soweit war, schmeckte er mir nicht. Ihr könnt euch vorstellen, wie enttäuscht ich gewesen bin. Ein It-Piece, das überall gehypt und quasi von jedem vergöttert wurde.... und ausgerechnet ICH fiel aus der Reihe ;-)
Ich kann gar nicht mehr sagen, welche Geschmacksrichtung ich damals probiert hatte aber was die Farbe anging, kann ich mich noch genau erinnern: weiß. Es schmeckte einfach nur nach nichts. Nach diesem Erlebnis hatte ich mit Macarons eigentlich abgeschlossen. Bis....

.... ich eines Tages mit Thao in der Stadt war und sie mir von den unglaublich leckeren Macarons im W2 erzählt hat. Und da man ja  bekanntlich allem im Leben eine zweite Chance geben soll, war ich mal so gnädig. Und wurde zu meiner eigenen Überraschung diesmal überzeugt. Natürlich muss ich seitdem jedem im Vorbeigehen davon vorschwärmen ;-) So auch gestern, was dazu geführt hat, dass wir einen schönen Abend bei Makronen und Cappuccinos verbracht haben, bevor der kleine Aufenthalt wieder zu Ende war. 


ENG: Unscheduled, but highlight of the day in the end . I´m a huge fan of spontaneously decided plans. Just as yesterday when I met my aunt during her stopover in Nuremberg on her way back home from Vienna. I had to show her and her friend the best macaroons in town and so we entered a café/bar called W2.
I tasted my very first macaroon long time after they were treated as an "it-piece" at first. But I must confess I disliked it. Was only recently when I had my first positive experience (even exactly over there in W2). Since then I want to share my new discovered love with everyone who´s passing by together with me ;-)