Montag, 28. September 2015

11 THINGS YOU DIDN´T KNOW ABOUT ME


Heute kommt mal wieder ein etwas anderer Post online, da ich von der lieben Anna getagged worden bin (hier). Es geht um 11 Dinge, die ihr noch nicht über mich wisst. Ich fand die Idee wie immer ganz toll, da ich selbst Blogs, bei denen man auch etwas über den Menschen dahinter erfährt, total gerne mag. Legen wir gleich los! (English version below)
 
 
1. Welche ist deine liebste High End- und welche deine liebste Low End Beauty Marke?
 
Nachdem sich bei mir alles eher um Fashion als um Beauty dreht (nicht nur hier auf dem Blog sondern auch im realen Leben), kann ich diese Frage gar nicht wirklich beantworten. Ich habe einen Lippenstift von MAC daheim, den ich sehr gerne benutze (wenn ich den mal Lippenstift auflege) und außerdem einen Eyeshadow von Mary Kay, den ich für meine Augenbrauen verwende. Ansonsten tusche ich mir noch jeden Morgen die Wimpern mit einer Mascara von Alterra (hier wechsel ich aber auch ständig durch).
 
 
2. Wie würdest du deinen Style beschreiben?
 
Ich probiere mich gerne aus und schaue, worin ich mich wohlfühle. Mein Style wechselt allgemein ziemlich oft, wobei ich aber nicht jeden Trend mitmache. Im Moment trage ich am liebsten Basic Teile in gedeckten Farben.
 
 
3. Was hast du vor 3 Stunden gemacht?
 
Da war ich noch daheim und habe gefrühstückt. Heute gab es Haferbrei mit Obst weil ich am Wochenende das ganze Brot aufgegessen habe ;-)

EDIT: Da mich der Post einige Stunden gekostet hat, ist diese Antwort natürlich auf die Zeit bezogen, in der ich begonnen habe zu verfassen.
 
 
4. Was ist deine bisher größte Leistung?
 
Ich habe eigentlich gar keine riesengroße Leistung, von der ich jetzt behaupten würde, dass ich mich dafür außerordentlich loben würde. Eher mehrere kleine Dinge, auf die ich stolz bin. So unter anderem den Fakt, dass ich nun seit sieben Monaten meine ganz eigene Wohnung habe (zur Miete, nicht gekauft ;-) und es mittlerweile gelernt habe, meine Pflanzen zu versorgen. Darin war ich nämlich lange Zeit eine richtige Niete.
Außerdem finde ich es toll, dass ich mich getraut habe meinen Blog zu starten. Den Plan hatte ich sicher ein bis zwei Jahre lang schon im Kopf, bis zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aber immer wieder weitere Gründe gesucht, warum es besser wäre den Start zu verschieben.
Und eine andere Sache, auf die mich Anna mit ihrer Antwort auf diese Frage gebracht hat: das Thema Schwimmen! Denn genau wie sie konnte auch ich das im Erwachsenenalter noch nicht. Und da mir das peinlich war, habe ich auch lange Zeit nie einen Schwimmkurs gemacht. Letztes Jahr habe ich mich dann endlich doch getraut und bin darüber unglaublich glücklich. Jetzt müsste ich nur noch regelmäßig schwimmen gehen, damit ich das weiter üben kann haha
 
 
5. Wohin auf der Welt würdest du am liebsten reisen?
 
Am allerliebsten würde ich ja eine Weltreise machen. Einfach ein One-Way-Ticket irgendwohin und von dort dann immer weiter reisen während ich die Entscheidung über das nächste Ziel auf der jeweiligen Reise treffe. Als ich mit meiner Freundin vor einigen Wochen in Amsterdam war, und wir uns am Montag wieder auf den Weg zurück in die Heimat gemacht haben, ist am gleichen Bahnhof auch ein Bus nach Paris gefahren. Wie gerne hätte ich einfach diesen genommen und wäre weitergereist....
 
 via The Stocks
 
6. Was gefällt dir am Bloggen am liebsten?
 
Ich bin wahnsinnig glücklich über die tollen Leute, die ich durch den Blog kennenlernen durfte. Am meisten bin ich dafür dankbar, dass meine süße Vali mich 2013 entdeckt und angeschrieben hat. Seitdem sind wir Freundinnen und ich möchte sie definitiv nicht mehr missen! Muuuuuahhh Spatz ♥ Ich hoffe ja immer noch ganz fest, dass wir es bald mal schaffen uns auch endlich zu treffen. Da sie in der Schweiz wohnt und ich in Deutschland, hat es sich bisher leider noch nicht ergeben.
 
 
7. Welches ist dein Lieblingsparfum?
 
Parfums wechseln bei mir auch andauernd. Im Moment trage ich abwechselnd Poison von Dior und eines der Daisy Parfums von Mark Jacobs.
 
 
8. Was war/ist dein Lieblingsfach in der Schule?
 
Meine Lieblingsfächer waren Biologie und Englisch. Bio, weil ich das total interessant fand und Englisch zum Einen, weil man sich mit der Sprache (fast) überall auf der Welt verständigen kann und zum Anderen weil ich früher Schauspielerin werden wollte und das natürlich am liebsten in Hollywood, wo sie alle Englisch sprechen.
 
 
9. Wer ist dein #1 Vorbild im Leben?
 
Ich habe nicht nur ein einziges Vorbild. Bei mir sind das viele verschiedene, von denen sich auch einige im Laufe der Zeit ändern. Solche, die sich bei mir schon lange Zeit ohne Pause durch gesetzt haben, sind unter anderem Lauren Conrad und natürlich meine Mama (danke, dass du immer für mich da bist! ♥)

 via The Stocks
 
10. Was ist dein Lieblingsrezept oder -essen?
 
Kaiserschmarren.
 
 
11. Was würdest du am liebsten geschenkt bekommen?
 
Über ein Ticket für eine Weltreise würde ich mich riesig freuen. Ansonsten würde es auch ein MacBook tun haha
 
 
 
Das waren meinen 11 Dinge, die ihr (zum größten Teil ;-) noch nicht über mich wusstet.
 
 Jetzt seid ihr dran:
 
 
Ich gebe die Fragen an euch weiter und freue mich auf eure Antworten.
 
 
 
 
English version
 
 
Didn´t publish a post like this since a long time. Lovely Anna tagged me to tell 11 things you didn´t know about me. Let´s start!
 
 
1. Which is your favorite high end beauty brand and which is your favorite low end beauty brand?
 
 My blog just as my life is more into fashion than beauty. So I´m not able to answer this question fully. If I use a lipstick, it´s a MAC one. For my eyebrows I always use an eye shadow by Mary Kay. Another every day product is my mascara which changes all the time. At the moment it´s an Alterra mascara which is a private brand of one of our drugstores in Germany.


2. How would you describe your style?

I love to try myself out in clothing. My style changes very often but I´m not into every trend. At the moment I prefer basic pieces in muted colours.


3. What were you doing 3 hours ago?

I´ve been at home while I had breakfast. Some porridge with fresh fruit today because I´ve eaten up all the bread this weekend.


4. What is your greatest achievement so far?

There is no huge achievement which I am very proud of. It´s more like a few smaller ones which I take pride in. Like finally I´m able to take care of my plants in my apartment / at the balcony.
I also think it´s amazing that I dared to create my blog. Thought about it for 1-2 years until I did it at last.
And another topic whereof I had to think because Anna (the girl who tagged me for this post) answered the same: swimming. Months ago after years and years of considerations I joined a swimming class.


5. Where would you most like to travel to in the world?

I´d like to do a trip around the world. One-way-ticket to somewhere and continue directly from there. This would be awesome! When I´ve been to Amsterdam with my friend a few weeks ago there was a bus on its way  to Paris at the same time we got into our bus home to Germany. I´d rather have taken the Paris one haha


6. What do you like most about blogging?

I´m more than happy about so many great people who I´ve met cause of my blog. Special thanks to my beloved Vali who found me in 2013 via social media. Now we are friends and I never ever want to lose her again ♥ Hope to see her soon! (Due to the fact that she lives in Switzerland and I live in Germany we were not able to meet yet).


7. What is your favorite perfume?

Varies all the time. At the moment it´s Poison by Dior and some of the Daisy fragrances by Marc Jacobs.


8. What was/is your favorite subject in school?

Biology and English (for me as a German it was a foreign language). When I was younger I always wanted to become an actress in Hollywood where everyone speaks English. That was one of the reasons.


9. Who is your number one role model in life?

There are more than just one role models in my life. And again here most of them change during the time. But some which are always an idol since years without any changes are among others Lauren Conrad and of course my mum (thanks for always being there for me! ♥)


10. What is your favorite recipe or meal?

Sweet cut-up pancake with raisins.


11. What items would you most like to receive as a gift?

A ticket for a world trip would make me so happy. Otherwise a MacBook would also be nice haha 

 

Mittwoch, 16. September 2015

WÜRZBURG


Kimono - Vero Moda | Hose - H&M | Boots - OTTO | Rucksack - Zalando | Sonnenbrille - bonprix


Vergangenes Wochenende habe ich bei meiner Tante verbracht. Da sie in der Nähe von Würzburg wohnt, haben wir das natürlich ausgenutzt und einen Ausflug in die schöne Stadt gemacht. Neben dem Bummeln durch die Innenstadt (an dem Wochenende fand sogar ein Straßenfestival in Würzburg statt, von dem wir ein bisschen was mitbekommen haben :-) haben wir uns außerdem die Festung und die Residenz angesehen. Beides wunderschöne Orte und auf jeden Fall einen Besuch wert. Ich bin vorher noch nie in Würzburg gewesen und habe mich daher umso mehr gefreut eine für mich neue Stadt kennen zulernen. 
Würde mir der Trip nach Amsterdam nicht immer noch ein kleines finanzielles Loch in die Tasche brennen, hätte ich ganz sicher ein wenig geshoppt hehe 
Doch so war außer dem Essen (ich hatte ein veganes Kartoffel-Curry mit Duftreis ♥) und einem Hitzeschutz-Spray nichts drin. Das wird dann bei meinem nächsten Besuch in Würzburg nachgeholt.

Abends waren wir noch in  Bad Kissingen in der Therme. Ich habe keine Kamera mit hinein genommen, weil ich einfach die paar Stunden entspannt mit meiner Tante genießen und mich etwas erholen wollte. 


I´ve spent the past weekend at my aunts place. She lives near Würzburg which is awesome so we´ve had a fantastic day over there. Besides the city cenre we visited the fortress and the residence of Würzburg. Beautiful locations with lots of opportunities for nice pictures. 
Lunch was delicious: vegan potatoe-curry with rice ♥ 
We´ve spent the evening in a thermal bath which was pretty relaxing. No camera - just me, my aunt and the pools. 

Sonntag, 6. September 2015

AMSTERDAM



Gut es werden keine zwei Posts werden sondern nur einer. Ich hatte mal probehalber alle Bilder in einen gepackt um mir das Ganze anzusehen und ich muss sagen, ich finde es gar nicht so schlimm. Es ist trotz Bilderflut nicht überladen. Darum dürfen sich jetzt doch alle Fotos in einen Post kuscheln. 
Über den Trip selber hatte ich euch ja im letzten Amsterdam-Post (hier) schon berichtet. Viel mehr zu erzählen gibt es eigentlich gar nicht. Von daher wird dieser Upload nun eher ein Fotoalbum mit Eindrücken von meiner Reise. Ich finde die Stadt einfach wunderschön und könnte mir die Bilder immer und immer wieder ansehen. Ich möchte auch unbedingt ganz bald wieder nach Amsterdam reisen und mir dort dann den Tiergarten ansehen und in der Nachbildung eines schwimmenden chinesischen Restaurants essen. Außerdem fände ich es eine tolle Erfahrung statt in einem Hotel auf einem Hausboot zu übernachten. Das ist dort drüben scheinbar nämlich auch möglich (ich habe den Gesprächen einiger unser Bus-Genossen gelauscht haha) und ich beneide ja bei mieten, kaufen, wohnen auf VOX schon immer die Leute, die sich dort Hausboote ansehen. Für ein paar Tage eine Hausboot-Besitzerin... hach wäre das schön! 

Und auch heute gibt es einen Random Fact: Luisa Lion folgt mir auf Instagram! ♥ Ich konnte es erst einmal gar nicht glauben und dachte, es wäre ein Fake-Account oder sie hätte sich vertan. Aber nein... sie ist es wirklich und auch jetzt - 2h später - folgt sie mir noch haha 
Ich bin wirklich total aus dem Häuschen darüber, da ich seit langem ihre Fotos, Vlogs und Blogeinträge verfolge und sie einfach so ein toller Mensch ist! Jetzt freue ich mich mal noch ein bisschen weiter, tanze durch die Wohnung und mache mich dabei fürs Volksfest fertig. Einen tollen restlichen Sonntag euch ihr Lieben! 


More Amsterdam pictures. As I told you I thought about to do a few separate posts but now I´ve tried to get them all into one and I liked it. So now all the pics can cuddle up in one post. I talked about everything which happenend in Amsterdam in the last post (here). So today there´s nothing more to tell and this is more like a photo album to get some more impressions about my wonderful trip.
I plan to visit this amazing city again. Want to see the zoo and eat in the reproduction of a swimming Chinese restaurant. Furthermore I could imagine to get a houseboat accomodation instead of a normal hotel. This might be awesome! 

Samstag, 5. September 2015

BLOGGERFRÜHSTÜCK



Heute berichte ich quasi mal druckfrisch, da ich gerade eben von einem Frühstück mit den Nürnberger Blogger-Mädels nach Hause gekommen bin. (Okay zwischenzeitlich haben Thao von Lootieloos plastic world und ich die besten Macarons der Stadt gegessen, sie hat das erste Mal meine Wohnung gesehen und mir außerdem mit meinem Blog Design geholfen. Hier gab es einige Kleinigkeiten, die ich schon seit einiger Zeit gerne ändern wollte. Allerdings bin ich im HTML codieren leider eine ziemliche Niete. Daher bin ich ihr unglaublich dankbar, dass sie mich unterstützt hat! ♥ Aber davon abgesehen komme ich tatsächlich direkt vom Frühstück haha)

Wir hatten uns im Five Diner an der Lorenzkirche verabredet und ich habe mich vorher schon riesig darauf gefreut die anderen Mädels kennen zulernen. Danke an die liebe Anna von 5 p concept fürs Organisieren! Es war so schön einmal die anderen Bloggerinnen zu treffen und ich kann sagen, dass es wirklich alle ganz tolle Frauen sind. Ich freue mich definitiv schon aufs nächste Treffen und fände es großartig, wenn wir uns in Zukunft regelmäßig sehen. Die Blogger-Szene ist in Nürnberg doch noch etwas rar gesät, nicht nur was andere Blogger angeht sondern auch bezogen auf Events und ähnliches. Umso schöner finde ich es, dass es jetzt tatsächlich einmal eine Zusammenkunft gab und man sich kennen lernen konnte. 
Lustiger weise habe ich auch festgestellt, dass ich einer der Mädels schon ewig lange auf Instagram folge, durch das Bloggerfrühstück aber erst mitbekommen habe, dass sie auch aus Nürnberg kommt haha.

Neben der Gesellschaft kann ich auch über das Essen nur gut sprechen. Super Preis-Leistungs-Verhältnis und eine wundervolle Location. Ich werde mir das Five Diner auf jeden Fall merken und sicher noch oft hingehen. 

Jetzt muss ich mich langsam fertigmachen, da es für mich heute Abend noch auf einen Geburtstag geht. Ich bin mal gespannt, ob ich es auf Anhieb finden werde, da ich noch nie dort in der Gegend war und meine Orientierung leider nach wie vor der eines Zwiebacks gleicht....! 

Random: Ich höre im Moment unglaublich gerne den Black Beatz Sender von Antenne Bayern. Hier ist gute Laune garantiert und vor allem zum fertig machen ist der auch perfekt. 


ENG: First meet up with the Nuremberg blogger girls today. It was an awesome time with amazing girls and delicious food. We´ve met for the first time and I´m looking forward to lots of reunions. Now time to get myself ready for a birthday party. Happy weekend everyone! 

Freitag, 4. September 2015

AMSTERDAM THROUGH MY PHONE

Hallo ihr Lieben!
Heute kommt ein kleiner Vorgeschmack auf die nächsten Posts online. Auf dem Blog hatte ich das noch nicht erwähnt, aber wer mir über Instagram (@cashmerebow) oder Snapchat (ebenfalls @cashmerebow) folgt, hat es natürlich live mitbekommen: ich habe ein verlängertes Wochenende in Amsterdam verbracht. Der Grund, warum ich von Amsterdam hier noch nichts erwähnt hatte war der, dass ich beschlossen habe nichts mehr vorher anzukündigen, da ich einigen Ankündigen leider ("Shame on me!") bereits des öfteren nicht gerecht geworden bin. Weniger reden, mehr machen! - lautet die Devise neuerdings. Es ist nicht so, dass sich schon einmal jemand beschwert hätte. Aber ich fühle mich dabei dann einfach selbst jedes Mal schlecht, wenn ich merke, dass ich schon wieder etwas nicht gemacht habe haha
Bevor die richtigen Fotos online gehen (aussortiert und ausgesucht sind sie schon, ich muss sie nur noch bearbeiten), zeige ich euch heute einige Bilder, die ich auf Snapchat bereits mit meinen Followern geteilt hatte.

Hi loves!
Today there´s a little preview of posts to come. I did not mention this here on my blog but my followers on Instagram (@cashmerebow) and Snapchat (@cashmerebow as well) have already seen my Amsterdam adventures. I made no references to Amsterdam because I decided to make no more preannouncements at all anymore. There were too many cases when I announced something without putting it into practice. So now: less talk more action! haha
For today I´ll show you some of my Snapchat pictures before the "real ones" come online soon.


 
Alleine die Fahrt war schon ein Abenteuer... wir hatten uns für den FlixBus entschieden, da wir hier für Hin- und Rückreise pro Person insgesamt nur 33,00 € zahlen mussten. Geplant war eine neunstündige Reise - gebraucht haben wir tatsächlich dann aber 12 Stunden. Die Polizei hatte uns (eine halbe Stunde vor Frankfurt) rausgezogen, alle Ausweise eingesammelt und kontrolliert. Wieso das passiert ist bevor wir überhaupt dort waren, ist mir ein Rätsel haha // Wir hatten eigentlich gedacht, wir könnten noch die frühen Abendstunden genießen und schon einmal damit beginnen Amsterdam zu erkunden. Durch unsere späte Ankunft und Komplikationen bei der Suche nach dem Hotel, war dann allerdings nur nicht mehr viel Zeit übrig. Btw: Die Pizza sieht so dunkel aus, da ich mich für die vegane Version (ohne Käse) entschieden hatte.
 
The journey itself was an adventure.... we went there by FlixBus due the price was so cheap (33€ per person for the round trip). 9h bus ride was scheduled - in the end we needed 12h. The police stopped us like 2 hours after starting from Nuremberg. Don´t know why this happened before Amsterdam haha // We thought there would be plenty of time to explore a bit of Amsterdam this day. But due to the late arrival and complications during the hotel hunting (haha) it was quite late. Btw: Had a dark pizza without cheese (vegan version) for dinner that day.  
 
 
 
Zum wirklichen Erkunden doch etwas zu dunkel. Viel haben wir also am ersten Tag nicht gesehen und wir waren wirklich mehr als froh, dass wir uns in unserem schicken Hotelzimmer ausruhen konnten.
 
Dark side of life. Much too dark to explore the city. We were so happy to recover in our nice little hotel room after dinner.
 
 

Dies wurde für die kommenden Tage zur Tradition. Jeden Morgen einen leckeren Pancake mit Obst in einem schnuckeligen kleinen Café. Ich liebe ja so Plätze, an denen man sitzen und Leute beobachten kann. Hier war es einfach perfekt - es kamen so viele unterschiedliche Menschen vorbei und ich habe festgestellt, dass Amsterdam eine hohe Rate an hübschen Einheimischen hat! Das vermisse ich ein wenig in Deutschland, seit ich wieder zurück bin haha
 
Tradition for the coming days: delicious pancake with fruits in a cozy little café. Love these kind of places. Perfect to watch people passing by. And noticed that there were soooo many pretty natives. Miss this since I´m back in Germany haha
 
 
 
Neben Shopping (was wir eigentlich gar nicht vorhatten ^^) haben wir am ersten Tag unbedingt eine Bootstour durch die Grachten machen wollen. Wie ich schon mehrmals erwähnt hatte, liebe ich Fahrten mit dem Boot und allgemein Städte am Wasser total. Es war unglaublich schön und auch abends hatte man einen tollen Blick auf die beleuchteten Häuser, die sich im Wasser gespiegelt haben.
 
Besides shopping (which we did not plan ^^) we wanted to do a boat tour through the canals. It was amazing! I love boat tours and waterside cities in general.
 
 
 
Eigentlich sind wir die meiste Zeit nur durch die Gegend geschlendert, haben es uns gut gehen lassen, waren lecker essen und haben uns Starbucks Tassen als Andenken mitgenommen (Plan für die Zukunft: bei jeder Auslandsreise eine weitere Tasse zu erwerben ♥) und haben uns einmal verloren weil wir nicht beide aus der Straßenbahn rauskamen und somit getrennt wurden - Schockerlebnis haha
 
Most of the time we strolled around, had a good time, ate lots of yummie food and got our Starbucks mugs as memories for home. And one time we lost each other because in common we were not able to leave the tram in time - shock! haha
 
 
 
Neuer Morgen, neuer Pancake! Das hätte ich echt eeeewig so weitermachen können. // Mittags gab es Pasta - die Pizza vom ersten Abend ist doch etwas trocken gewesen (ob das am fehlenden Käse lag oder sie einfach so nicht so gut war, kann ich nicht sagen). // Eigentlich wollte ich euch ja meine neue Sonnenbrille zeigen aber.... wie cool ist bitte dieser Nachttisch?! Marmorplatten - ich bin im Himmel ♥ Hätte ich noch Platz im Koffer gehabt, hätte ich den doch glatt mitgenommen haha
 
Another day, another pancake! Could´ve done that like foreeeever. // Pasta for lunch - pizza from the first evening was really dry (don´t know if this was due to the missing cheese or for another reason...). // I actually wanted to show you my new sunglasses but... how cool is this bedside table?! Marble slab - I´m in heaven ♥ If there would´ve been some more space in my suitcase I would´ve taken it along haha
 
 
 
Unser letzter Besuch in der Pancake Corner... es war abends, daher als deftige Pizza-Version. // Und frühmorgens am Tag der Abreise ein letzter Blick aus dem Hotelbett. Wir hatten uns den Wecker auf 4 Uhr gestellt, damit wir pünktlich um 5 Uhr auschecken und uns auf den Weg zum Bahnhof machen konnten. Dort wollten wir dann eigentlich mit einem Frühstück bei Starbucks langsam wach werden. Leider fuhr die erste Straßenbahn erst um 6 Uhr, wie wir dann gemerkt haben. Wir standen also eine geschlagene Stunde in der Kälte (diese Haltestelle hatte natürlich auch keine Sitzplätze haha) und mussten uns bei Starbucks dann beeilen. Nichts mit entspannen und erst einmal ruhig in den Tag starten.
Die Rückfahrt hat statt 9h auch wieder 12h gedauert und ich habe beschlossen in Zukunft keine Reisen mehr mit dem Bus zu machen, die über 5h geplante Stunden Fahrt haben haha
 
Our last visit in the pancake corner... due to evening time I took a hearty pizza version. // Last view into the hotel room out of bed. We got up at 4 o´clock to check out at 5 o´clock. Unfortunately the first tram left at 6 o´clock so we had to wait for about one hour in the cold (with no seats at the station). The bus set off on time and we needed 12h instead of 9h again. Note to myself: no more bus journeys if the scheduled time is about 5h haha